Jubiläumsabend in der Karlsburg Durlach

Der Elferrat ist Jubilar und feiert 111 Jahr

 
 
 
Einen gelungenen Auftakt ins Jubiläumsjahr hatte der Elferrat Lyra 1909 Durlach am 30.11.2019. Im vollbesetzten Saal der Karlsburg feierte er mit gutgelaunten, fröhlichen Gästen sein 111jähriges Jubiläum. 

Präsident Harald Schwarz begrüßte die Gäste und übergab das Mikrofon an den Moderator des Abends, den Ehrenpräsidenten Torsten Arheidt, der tatkräftig von Sitzungspräsident Michael Armbruster unterstützt wurde

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup hielt seine in Reimen verfasste Laudatio und brachte dabei zum Ausdruck, wie wichtig das Ehrenamt bei der Fastnacht ist, jedoch ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich wäre. 

Bevor der Oberbürgermeister die Bühne verlassen konnte, wurde er unter großem Beifall zum Ehrensenator ernannt. 

Ortsvorsteherin Frau Alexandra Ries, der die Probleme der stetig leeren Kassen der Vereine ebenfalls bekannt sind, übergab im Namen des Durlacher Ortschaftsrates ein Kuvert mit Inhalt, welches sie, wie sie humorvoll mitteilte, noch schnell vor dem Rathaussturm am 11.11.2019 aus der Kasse retten konnte.

In den Ansprachen der Gastredner wurde oft auf die allgemeine Lage in der Welt hingewiesen und betont, wie wichtig es in unserer heutigen Zeit ist, dass es Fastnachtsvereine wie den Elferrat Lyra gibt. 

Gleichzeit wurde der Verein aufgefordert, diesen eingeschlagenen Weg weiter zu gehen; auch oder gerade für die Jugend. Nach der Verleihung der Jahresorden an die Aktiven des Elferrates ging es mit den Tanzdarbietungen, der Bienleinstor-Garde, den Hot Shot ́s, den Tanzmariechen Lea Kupfer und Melina Walz sowie der Solotänzerin Steffi Jäger-Stümpert, (alle aus den Reihen des Elferrates ) weiter. (Basler-Tor-Garde und das jüngste Tanzmariechen Emma Fuller fehlten leider krankheitsbedingt.)

Zwischen den Darbietungen erhielten der Senat, die Freundschaftsordenträger, Ehrendamen und Ehrenräte, Präsidenten von OKDF, FKF, Vertreter der Presse sowie die befreundeten Vereine aus nah fern den diesjährigen Jahresorden.

Elferrat Joachim May wurde mit dem OKDF-Orden durch Torsten Holzwarth ausgezeichnet und der Sängervorstand des Gesangvereines der Lyra Detlef Keidel wurde zum Ehrenrat ernannt.

Bei der Gestaltung des Abends, in der man bei einem Rundgang im Foyer der Karlsburg Vitrinen mit Orden, alten Schriften, Kostümen, Bildern von damals bis heute bewundern konnte, durften natürlich die Lyra- Singers und der Gesangverein nicht fehlen, 

Chefsenator Hans Pfalzgraf dankte in seiner Rede dem Elferrat für dessen Einsatz in Sachen Pflege des Brauchtums in den vergangenen Jahren und überbrachte, im Namen des Senats, ein prall gefülltes Sparschwein. 

Es war ein gelungener, kurzweiliger und fantastischer Abend, der zeigt, dass dem Elferrat Lyra das Brauchtum Fastnacht noch etwas bedeutet und Menschen da sind, die zusammenstehen und bereit sind, dieses Vermächtnis zu pflegen und zu erhalten.

Ein besonderer Dank geht an all die fleißigen Helfern, die zum Gelingen dieser Soiree beigetragen haben. 

Wir hoffen, dass wir dies bei unserer Prunksitzung am 15.02.2020 unserem Publikum ebenfalls zeigen dürfen.

 

Ruth Tober

Schriftführerin

 

 

 

Bilder: Melanie Engelhard

 

Zurück